Moderne Nachrichten: Schnelltraining am Mikrofon

Andreas kommt aus der Sprecherbranche, genauer gesagt aus der Nachrichtenredaktion. Nachrichten sind integraler Bestandteil des Rundfunkprogramms. Leider haben sie ein angestaubtes Image, denn Zuhören wird hier immer schwieriger. Denn Nachrichten sind selten noch hörernah. Hörer möchten heute schmunzeln, zum Lachen gebracht werden, sie möchten erklärt bekommen, was in der Welt passiert. Die Persönlichkeit und die Einordnung der Nachrichten haben einen großen Stellenwert.

Kompetent, sicher, glaubwürdig und locker

Andreas holt die Nachrichten wieder aus dem Biotop und macht aus einem notwendigen Übel einen attraktiven Programmbestandteil. Die Hauptchallenge ist, nicht abgelesen zu klingen, sondern locker, kompetent, sicher und glaubwürdig. Viele Sprecher beherrschen zwar perfekt die Hochlautung, doch lag der Fokus zu lange ausschließlich auf Recherche und Hochlautung. Dass Hörernähe aber auch bedeutet, dass Nachrichten spannend und relevant erzählt werden, wird oft gar nicht gesehen. Deshalb hat er eine Ausbildung für hörernahes Sprechen entwickelt.

Mikrofonperformance bedeutet, dass Inhalte leicht verständlich, spannend und selbstbewusst rübergebracht werden. Und genau das ist meine Mission. Oft gibt es in Redaktionen und Verlagen kein Etat für monatelanges Coaching von Volontären. Doch Volontäre sind die Zukunft, und gute Volontäre sehr selten. Deshalb ist es wichtig, ihnen eine gute Ausbildung zukommen zu lassen.

Andreas Panthöfer

Sprechwirkung und Mikrofon-Performance 

Der Einsatz der Stimme hat großen Einfluss darauf, wie glaubwürdig und interessant wir auf andere wirken. Besonders die sinnvolle Intonation schafft aber auch mehr Klarheit: Stimmführung und Betonung sorgen dafür, dass nicht nur das Gesagte gehört, sondern vor allem das Gemeinte verstanden wird. Moderne Mikrofon-Performance ist deshalb die stimmliche Fortsetzung der journalistischen Arbeit: Durch die richtigen Betonungs-Akzente kommt der Inhalt der Radio-Nachricht, des Beitrags, des Off-Textes fürs Video oder des Podcasts besser rüber.

Gruppenworkshop mit Einzelworkshops im Anschluss als effiziente Lösung

Der Etat für die Ausbildung von Volontären und Sprechern ist oft gering. Deshalb hat Andreas Panthöfer die Macht des Gruppenworkshops entdeckt: didaktische Basics und Vorarbeiten werden zusammen mit allen Teilnehmern in der Gruppe erarbeitet. Anschließend gibt es kurze Einzelcoachings für jeden Teilnehmer. Darin werden die Feinheiten justiert. Andreas Panthöfer gibt Speedkurse für Rohdiamanten. In kurzer Zeit wird aus einem passablen Sprecher eine Sprecherpersönlichkeit.

5 Gründe, warum Sie ein Training
bei Andreas Panthöfer buchen sollten

  1. Bereits nach dem ersten Coaching sind die Teilnehmer sendefähig.
  2. Andreas führt so schnell wie möglich zum Aha-Erlebnis –
    der Coachee erkennt sein eigenes Potenzial.
  3. Mut am Mikrofon stellt sich durch die Dynamik in Gruppenworkshops schnell ein.
  4. Der Coachee entdeckt seine Sprecherpersönlichkeit und kann diese dann weiterentwickeln.
  5. Das Coaching macht Spaß und die Arbeit im Anschluss noch mehr.

Bonus

  • Basis des Trainings ist ein im Vorfeld entwickelter Styleguide, der genau definiert, wie die Sprecher on air klingen sollen.
  • Jeder Teilnehmer erhält ein Audiofile als Referenz, um sein eigenes Potenzial immer wieder zu hören.
Schnelltraining am Mikrofon: Auch für Cross-Media-Volontäre besonders spannend.

Mikrofon-Performance ist keine Blackbox

Schnell und effizient zum Ziel: Die Prioritäten bei der Mikrofon-Performance liegen auf Stimmvarianz, Dynamik und einem modernen, lockeren, sinnvollen Betonen.

Andreas Panthöfer coacht interdisziplinär in allen Bereichen. Online, offline, mit Zeitungsredaktionen, Radiosendern und im Fernsehen. Traditionell werden Texten und Sprechen getrennt. Andreas verbindet beides. Denn nur ein guter Texter ist auch ein guter Sprecher.

Trainingsthemen

  • Welche objektiven Kriterien gibt es für eine sinnvolle Betonung? 
  • Wie komme ich weg vom Singsang des Ablese- oder Vorlese-Modus hin zu einer dynamischen, natürlichen und glaubwürdigen Präsentation? 
  • Wie bringe ich Authentizität und Persönlichkeit am Mikrofon ein? 
  • Texten fürs Sprechen: Locker und hörernah klingen statt abgehoben oder gestelzt 

In dem Workshop werden außerdem praktische Tipps für die Produktion mit Aufnahme-Apps gegeben. Die Teilnehmer bekommen externe Mikrofone für ihr mitgebrachtes Tablet oder Smartphone gestellt. 

Andreas weckt im Training das Potenzial der Teilnehmer. Er nimmt ihnen die Angst, ins Mikrofon zu sprechen. Ob virtuell oder im echten Leben, der Teilnehmer wird selbstbewusst und wirkt damit authentisch und überzeugend.

Wenn bisher wenige Hörer eine Sendung gehört haben, könnte es am Content gelegen haben. Oder an der Aufbereitung. Andreas zeigt, wie spannender, fesselnder Content produziert wird.

Ist der Singsang erst einmal gefestigt, ist er schwer wieder zu lösen. Aber es geht. Ich bin froh um jeden Newbie.

Andreas Panthöfer

Wenn Sprecher steif, künstlich und altmodisch klingen, kann sich das über die Jahre verfestigt haben. Die Hochlautung ist wahrscheinlich perfekt, aber das Klangbild angestaubt: Andreas weckt in Coachees das Bewusstsein für ein modernes Klangbild.

Im Training wird die perfekte Basis gebildet, dass der Coachee sofort loslegen kann. Im Anschluss arbeitet er selbstständig am Feinschliff.